Eigenplasma Therapie mit plättchenreichem Plasma/PRP

Völlig natürliche und sichere Revitalisierung der Haut mit körpereigenem Material.

  • Biostimulation des Gewebes
  • Keine Ausfallszeiten, keine Operation
  • Erfolgreiche Behandlung von Haarausfall bei Männern und Frauen

 

Was ist die PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting)?

Unter der PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) versteht man eine sehr effektive Methode zur Hautverjüngung und Hauterneuerung ohne operativen Eingriff.

Das Zellwachstum wird durch körpereigene Wachstumsfaktoren angeregt, die einfach über eine Blutabnahme gewonnen werden.

Es entsteht neues Kollagen, Elastin und junge Zellen werden gebildet. Durch eine PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) wirkt die Haut fester, straffer und glatter.

Das Hautbild erhält wieder Glanz und verbessert somit Ihre Ausstrahlung.

Was bedeutet das PRP bei der Eigenbluttherapie?

Die Abkürzung PRP bedeutet Platelet-Rich Plasma = plättchenreiches Plasma.

Bei PRP handelt es sich um Zellen unseres Blutes, genauer gesagt um konzentriertes Blutplasma (Blut ohne rote Blutkörperchen). Dies sind die sogenannten Thrombozyten oder Blutplättchen mit dazu gehörenden Wachstumsfaktoren und Botenstoffen.

Wo kann die PRP-Eigenbluttherapie angewendet werden?

  • Hautstraffung an Gesicht, Hals und Dekolletee
  • Faltenglättung
  • Aknenarben
  • Dehnungsstreifen
  • Eingesunkene Narbenareale
  • Augenringe
  • Handrücken
  • Gegen Haarausfall – Stimulation der Haarfollikel an der Kopfhaut

 

Die PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) kann generell zur Verjüngung und Regeneration in fast allen Körperbereichen angewandt werden. Die Ursprünge der PRP-Eigenbluttherapie (Vampir-Lifting) liegen in der Wundheilungsforschung. Mittlerweile wird die PRP Eigenbluttherapie zur Regeneration und Neubelebung an Haut, Bindegewebe, Narben, Muskeln, Gelenken und Haarwurzeln sehr erfolgreich eingesetzt.

Wie wird PRP Plasma angewendet?

  • Zuerst wird Blut abgenommen und in kleine Röhrchen gefüllt.
  • Das Blut kommt anschließend in eine Zentrifuge, wodurch sich eine Trennung zwischen den roten Blutkörperchen und dem Plasma ergibt.
  • Das frisch gewonnene Plasma wird dann in die Haut eingebracht oder in tiefere Falten oder Narben injiziert.
  • Der Effekt ist langanhaltend, stellt sich aber schrittweise und langsam ein, abhängig von der individuellen körpereigenen Regenerationsfähigkeit
  • Erholungszeit des Patienten ist schnell. – Kleine Hämatome oder Schwellungen sind allerdings möglich.

Kombination mit anderen Techniken zur Hautverjüngung sind möglich.

Vorteile der Behandlung

Da es sich um körpereigenes Produkt handelt, sind allergische Reaktionen oder die Gefahr einer Fremdkörperreaktion ausgeschlossen.

Die Applikation ist einfach, sicher und schnell durchführbar.

Ziel

  • Entfernung von Knitterfalten
  • Hebung von abgesunkenen Gesichtspartien
  • Straffung von Hautarealen – Gesicht, Hals, Dekolletee, Bauch Oberarme
  • Verbesserung von Fältchen um Mund, Augen und Wangen
  • Halsverjüngung

 

Termin vereinbaren

 

Im Falle von unklaren Schmerzen, rufen Sie bitte einfach in meiner Ordination an!

+43 664 320 55 33
Top